Kokosmakronen mit Quark
Kekse

Kokosmakronen mit Quark

Dies Rezept habe ich von Christa (einer lieben Blogfreundin) und ich bin begeistert von den Kokosmakronen. Sie bleiben lange frisch, das liegt am Quark.
Meine waren etwas zu lange im Ofen, ich war kurz abgelenkt von unserer Hündin, aber auch wenn einige etwas dunkler geworden sind, sie schmecken einfach himmlisch. Die werde ich vor Weihnachten nochmal backen und sie stehen jetzt auch auf meiner “Alle Jahre wieder” Plätzchen-Liste.


Zutaten & Zubereitung

  • 4 Eiweiß (Gr. M)
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 70 g Magerquark
  • 4 Tropfen Bittermandelöl
  • 200 g Kokosflocken

Eiweiß ganz steif schlagen, ich gebe immer eine kleine Prise Salz dazu – das habe ich von meiner Oma, ob das was bringt keine Ahnung, aber ich mache es wie eh und je. Christa schlägt das Eiweiß gleich mit dem Zucker/Vanillezucker steif, aber bei mir hat das erst nicht so gut funktioniert.
Ich schlage erst das Eiweiß ganz steif und streue dann den Zucker und Vanillezucker hinein.

Magerquark, Bittermandelöl und Kokosflocken vorsichtig unter den Eiweißschnee heben

Kleine Häufchen von der Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

Im vorgeheizten Ofen (Umluft) bei 140° oder mit Ober-, Unterhitze 160°, ca. 15 min backen. Kann schneller gehen oder etwas länger dauern.
Sie sollten leicht bräunlich sein, nicht ganz so dunkel wie meine!

Gutes Gelingen und einen schönen 3. Advent

Kirsi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.