Kuchen & Torten

Orangenkuchen oder Tarta de Naranjas

So lecker, so fruchtig und erfrischend und vor allem so saftig ist die Tarta de Naranjas. Direkt von der Insel Teneriffa stammt dieses Rezept von meiner lieben Blogfreundin Nova.
Vielen Dank nochmal das ich das Rezept hier zeigen darf!


Zutaten & Zubereitung

  • 250 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • Prise Salz
  • 3 Eier
  • 175 g griechischen Joghurt (wer den nicht so mag kann bestimmt auch 3,8 %igen nehmen)
  • 2 Bio Orangen
  • Zitronensaft (je nach dem wie sauer Ihr es gerne mögt)

Den Backofen vorheizen auf 175° Grad Ober- und Unterhitze (Umluft 165°). Eine Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten. Die Orangen heiß abwaschen und von einer Orange zuerst die Schale raspeln (Bio Orangen) und danach auspressen.
Wenn Ihr keine Orangen in Bio Qualität bekommt dann nehmt lieber Bio-Orangenabrieb!
Wer mag presst auch noch eine Zitrone aus und gibt davon etwas dazu. Ich nehme immer den Saft einer ganzen Zitrone.

Die zweite Orange mit Schale in dünne Scheiben schneiden. Das habe ich beim ersten Mal vergessen, deswegen ist mein Kuchen auch schön dick mit Puderzucker bestreut.

Tarta de naranjas Orangenkuchen

Es gehen also beide Möglichkeiten, mit und ohne Orangen!
Mit Orangen sieht der Kuchen aber sehr viel schöner aus 😉

Zucker und Butter schaumig rühren, nach und nach die Eier zugeben. Dann die Orangenschalen so wie den Saft und den Joghurt dazugeben und immer weiterrühren.
In einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und Salz mischen. Portionsweise die Mehlmischung zufügen bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
Den Teig in die Form geben, die Orangenschalen darauf verteilen und eine 3/4 Stunde bis Stunde (je nach Ofen) backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Wenn noch Teig kleben bleibt, dann muss der Kuchen noch ein wenig!

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Euch

Kirsi

Comments

02/03/2021 at 4:12

Ha…ich habe Kaffee neben mir stehen und könnte jetzt auf so ein Stück *gg* Freut mich dass dir das Rezept gefallen und vor allem der Kuchen auch geschmeckt hat.

Bin gleich bei dir jetzt „aufgeschlagen“ und freue mich schon auf viele leckere Rezepte.

Liebe Grüssle

Nova



    02/03/2021 at 8:06

    Freut mich das Du gleich vorbeigekommen bist. Ja dieser Kuchen ist wirklich lecker und vor allem so supersaftig. Sollte der nächste den ich backe den Tag überleben dann kann ich mich ja davon überzeugen das er auch so saftig bleibt (lach)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.