Bulgur mit Tomaten und Gemüse
alles Gemüse

Bulgur mit Tomaten Gemüse und Joghurt

Dieses köstliche Bulgur Rezept stammt von dem isrealisch-britischen Koch Yotam Ottolenghi. Ich habe über ihn etwas gelesen und da wurde dieses Rezept erwähnt und ja das klang so verlockend, das musste ich gleich nachkochen.
Nun gut ein wenig abgewandelt habe ich es und nicht nur Auberginen verwendet. Dies Rezept schmeckt auch lecker mit vielen anderen Gemüsesorten!


Zutaten & Zubereitung für 4 Personen

  • 250 g Bulgur
  • 400 g Kirschtomaten (Dosentomaten gehen auch)
  • 2 Zwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • Tomatenmark
  • gemahlener Piment (optional)
  • Olivenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe (statt Salz)
  • 2 große Auberginen in ca. 3 cm große Stücke schneiden
  • Zuccini ungefähr die gleiche Menge wie die Auberginen
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • am besten eignet sich griechischer Joghurt, es geht aber auch der Joghurt mit 3,5 %
  • Minzeblätter (ganz klein und fein hacken)
  • Zitronenabrieb und etwas Zitronensaft und auch hier Salz und Pfeffer

Kochen auf Vorrat! Entweder für den nächsten Tag oder einfrieren, deswege koche ich immer die doppelte Menge.

Auberginen/Zuccini

Zuerst den Backofen auf 200° Umluft vorheizen. Die Auberginen / Zuccini waschen und kleinschneiden. Mit dem Olivenöl, Salz und einer guten Prise Pfeffer in eine Schüssel geben und alle Zutaten gut miteinander vermengen.
Das Gemüse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten rösten, bis sie eine schöne goldbraune Farbe angenommen haben.
Nach der Hälfte der Zeit bitte einmal wenden. Sollten sie Euch zu dunkel werden könnt Ihr sie gerne abdecken.

Bulgur

In der Zwischenzeit eine große Pfanne (mit passenden Deckel) bei mittlerer Hitze erhitzen, dann das Olivenöl in die Pfanne geben.
Die Zwiebeln klein schneiden und unter Rühen anbraten. Den Knoblauch und (evtl. Piment) zufügen und alles kurz zusammen anbraten, dann die Kirschtomaten zufügen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.
Bitte aufpassen das kann ziemlich spritzen! Deswegen erwähne ich auch Dosentomaten, das geht genauso gut und muss nicht gestampft werden!
Jetzt das Tomatenmark unterrühren, ca. 1 Minute mit Anschwitzen und jetzt mit 500 ml heiße Gemüsebrühe vorsichtig angießen. Den Bulgur zufügen und unterrühren.
Alles aufkochen lassen und dann bei schwacher Hitze und mit geschlossenem Deckel gute 10 Minuten garen, die Pfanne vom Herd nehmen und weitere ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. Probieren ob der Bulgur schon gar ist. Abschmecken wer mag auch mit Chilliflocken.

Die 2. Möglichkeit ist auch den Bulgur in Gemüsebrühe vorzukochen und dann mit den Zwielben etc. zu verfeinern. Das spart ein wenig Zeit 😉

Joghurt

Den Joghurt mit dem Zitronenabrieb und der gehackten Minze glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft abschmecken.

Das Gemüse aus dem Ofen nehmen, zusammen mit dem Bulgur anrichten. Mit frischer Petersilie garnieren und wer mag und ganz nach Geschmack mit Ajvar (mild oder scharf) servieren.

Bulgur mit Tomaten und Gemüse und Joghurt

Gutes Gelingen und guten Appetit

Kirsi

Comments

08/05/2021 at 4:33

Das sieht auch wieder sowas von lecker aus, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Genau das Richtige für mich^^

Liebe Grüssle

Nova



07/05/2021 at 23:10

Das werde ich probieren. Statt Bulgur vielleicht Couscous… Und sowieso nur für mich, die Männer im Haus finden das nicht so lecker… Tja, selber schuld
Herzlichst
yase



    10/05/2021 at 7:27

    Da hast Du Recht das ist dann ihre eigene Schuld und dabei ist das wirklich ein sättigendes und auch (wie ich finde) herzhaftes Gericht! Was ich auch immer mal mit verwende ist Schafs- oder Hirtenkäse … das ist dann noch etwas herzhafter!



07/05/2021 at 18:45

Liebe Kirsi,

das sieht ja wirklich wieder sehr appetitlich aus. An Bulgur habe ich auch schon mal gedacht. Mal sehen vielleicht probiere ich es auch mal. Wobei ich dann sicher wieder eine einfachere Variante wählen würde.
Was macht der selbstgemachte Joghurt? Bis Du noch am Überlegen oder hast Du Dich schon entschieden?

Liebe Grüße
Jutta



    10/05/2021 at 7:26

    Oh ja probiere mal ein Gericht mit Bulgur – ich mag ihn so sehr gerne. Der ist so schön herzhaft und mal was anderes als Reis. Nein mit dem Joghurt bin ich noch nicht weitergekommen, im Moment ist hier einach zu viel los (privat und beruflich) – aber wenn ich den Kopf wieder freibekomme dann werde ich mal weiterschauen. Ich halte Dich auf dem Laufenden!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.