Kartoffel Lauch Pfanne
alles Gemüse

Kartoffel-Lauch-Pfanne mit Käse überbacken

Bei der Wahl des Käses könnt Ihr ganz Eurem eigenen Geschmack folgen. Ich habe ihn einmal mit Blauschimmelkäse und einmal mit Emmentaler probiert. Beides ist sehr lecker!


Zutaten & Zubereitung für 4 Personen

  • 800 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 3 – 5 Stangen (ca. 800 g) Porree – Lauch
  • 2 Knoblauchzehen (optional)
  • Frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch … das bleibt Euch überlassen)
  • Olivenöl
  • ca. 100 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
  • Käse (Emmentaler, Gouda, Blauschimmelkäse – wie Ihr möchtet)

Die Kartoffeln schälen, waschen und nicht ganz weich kochen! Bei neuen Kartoffeln könnt Ihr diese auch gerne mit Schale kochen!
Inzwischen den Lauch putzen, seitlich einschneiden und gründlich waschen. Dann in fingerdicke Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
Die Kartoffeln ein wenig ausdampfen lassen. Jetzt das Öl in einer Pfanne vorsichtig erhitzen und den Knoblauch und den Lauch unter Rühren ca. 3 Minuten anbraten. Jetzt das Ganze mit Weißwein oder Gemüsebrühe ablöschen und alles mit Pfeffer kräftig würzen. Bei dem Salz ein wenig aufpassen wenn Ihr Gemüsebrühe genommen habt!

Jetzt die Kartoffeln in Viertel schneiden und evtl. nochmals quer halbieren. Dann die Kartoffeln zum Lauch dazugeben. Das Ganze mit Gouda, Emmentaler oder Blauschimmelkäse belegen und zugedeckt so lange auf kleiner Stufe ziehen lassen bis der Käse schön zerlaufen ist.
Wer mag kann dann alles mit frischen Kräutern bestreuen und sofort servieren!

Kartoffel Lauch Pfanne Pinterest
Oben die Variante mit Emmentaler und unten mit Kräutern garniert. Wer nicht so gerne würzigen Käse mag kann diesen Auflauf auch mit Gouda überbacken – das schmeckt dann etwas milder

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Euch

Kirsi

Comments

26/03/2021 at 5:45

Yammi kann ich da auch nur sagen. Das ist ebenfalls genau nach meinem Geschmack und ich kann diesen Pfannenduft förmlich riechen 😉

Liebe Grüssle

Nova



25/03/2021 at 19:50

Liebe Kirsi,

das lies sich nicht nur gut, sondern sieht auch noch lecker aus. Das bekomme ich sogar als “Nichtköchin” noch hin. Ich muss das ganze dann nur durch 4 teilen. Das kann man doch sicher auch noch einmal aufwärmen – oder? Hab mir das Rezept gleich mal kopiert. Vielen Dank!

Liebe Grüße
Jutta



    26/03/2021 at 8:34

    Das mit dem Aufwärmen ist kein Problem, abends habe ich das für meinen Mann nochmal erwärmt (nur noch mehr Käse drüber gestreut). Ich würde es nach dem Abkühlen in den Kühlschrank stellen (aber das wirst Du ja sowieso machen)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.