Wirsing Wok mit Champignons und Ananas
alles Gemüse

Wirsing Wok mit Champignons und Ananas

So lecker ist Kohl auf asiatische Art und Weise.

Hauptspeise

Eigentlich wollte ich mit meinem Rezeptblog ja nicht an Blogaktionen teilnehmen, aber Anna’s Aktion „Veganes 2022“ reizt mich doch. 1x im Monat werde ich versuchen ein veganes Rezept zu posten.


Zutaten & Zubereitung (für 4 – 6 Personen)

  • Wirsing ca. 1 kg (nach dem Schneiden)
  • 250 g Champignons (frisch)
  • 1 rote Chillischote – wer es schärfer mag gerne auch eine Zweite
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Dose Ananas in Stücken (Scheiben gehen auch dann bitte kleinschneiden) ca. 250 g Dose – den Saft beim Abtropfen auffangen!
  • milde Sojasoße
  • Cashewkerne (optional)
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Den Wirsing putzen, vierteln, Strunk entfernen, in dünne Scheiben schneiden. Diese dann nochmal halbieren und dann waschen und kurz etwas trockenschütteln.
Champignons putzen und säubern. Entweder in Scheiben schneiden oder vierteln.
Chilli waschen, putzen, längs halbieren, entkernen und kleinschneiden. Zwiebeln schälen und kleinschneiden (ganz so fein müssen sie hier nicht sein).

Öl im Wok oder in einer großen, tiefen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin kurz anschwitzen. Nach ca. 1 Minute die Champignons mit hineingeben und ca. 2 weitere Minuten braten. Ein wenig braun sollten die Pilze schon sein!
Dann den Kohl und die Chillischote zufügen und alles ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze weiterbraten.
Nun ca. 150 ml Ananassaft und Sojasoße in den Wok geben und alles zusammen kurz schmoren lassen. Ganz zum Schluss kommen die Ananasstücke hinzu.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer möchte jetzt die Cashewkerne grob hacken und kurz in einer extra Pfanne anrösten. Diese am Tisch über das Essen streuen.

Reis oder Mie-Nudeln passen sehr gut zu diesem Gericht!

Gutes Gelingen

Kirsi

Verlinkt bei Veganes 2022 von Anna

Comments

01/02/2022 at 16:20

Liebe Kirsi, wow, danke für das Rezept. Sofort gespeichert und wird demnächst ausprobiert. Und ich freu mich sehr, dass du an meiner Blog-Aktion teilnimmst. Ich bin so gespannt, was uns das Jahr alles an neuen Erfahrungen und Gaumenfreuden präsentiert.
Auf ein schmackhaftes 2022.
Herzlichst, Anna



12/01/2022 at 5:10

So noch nie zubereitet und eine tolle Idee. Hört sich echt gut an; danke dir fürs Rezept.

Liebe Grüsse

Nova



    29/01/2022 at 14:48

    Entschuldige die späte Antwort liebe Nova, aber Deinen Kommentar habe ich wohl irgendwie übersehen. Freut mich das es Dir gefällt und ja es ist eine ganz andere Zubereitungsart



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.