Kaalilaatikko
aus dem Backofen

Kaalilaatikko (finnischer Kohlauflauf)

Es gibt unzählige Rezepte und Variationen für Kaalilaatikko den finnischen Kohlauflauf. Ich möchte Euch heute meine beiden liebsten davon vorstellen! Bei diesen Rezepten ist alles überliefert sprich Hörensagen. Ganz genaue Mengenangaben kann ich nicht geben, das koche ich schon immer „frei nach Schnauze“ 😉


Zutaten & Zubereitung (4 – 6 Personen)

  • 1 Weißkohl
  • 1 – 2 Zwiebeln
  • 500 – 700 g Rinderhack
  • Olivenöl
  • Pfeffer und Salz
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL hellen Sirup (der kann aber auch weggelassen werden, wenn Ihr den sonst nicht benötigt)
  • Butter
  • Karotten passen auch gut zu dem Kohlauflauf
  • Milden Käse zum Überbacken (aber das mache ich nur wenn ich Reste habe 😉

Die Zwiebel schälen und kleinhacken. Von dem Kohl die äußeren Blätter und den harten Strunk entfernen, danach in Streifen schneiden. Oder durch eine Küchenmaschine jagen und kleinhacken (aber nicht zu fein!). Den Kohl kurz waschen und ein wenig trockenschütteln.
Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten, dann das Rinderhack dazugeben und alles schön knusprig anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Diese Mischung an die Seite stellen!
Nun in einem großen Topf Olivenöl erhitzen, den Kohl anbraten und dann abgedeckt für 5 – 10 Minuten (das richtet sich nach der Menge) schmoren lassen, bis er weich ist. Wer mag kann auch Karotten mit zum Kohl geben! Zum Schluss hellen Sirup zufügen.

Hackfleisch und Kohl vermischen. Eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Die Mischung in eine große Auflaufform geben und gut hineindrücken. Dann mit Brühe aufgießen. Die Brühe sollte sich gut verteilen, der Auflauf darf aber auch nicht „schwimmen“. Lieber dann Nachgießen beim Schmoren im Ofen. Zum Schluss ein paar Butterflocken auf dem Auflauf verteilen.
Wenn Ihr den Auflauf mit ein wenig Käse (keine komplette Käsedecke) überbacken möchtet könnt Ihr die Butter weglassen!
Den Backofen auf 200° Ober/Unterhitze (Umluft 180°) ca. 1 Stunde backen. Hier jetzt evtl. Brühe nachgießen, er darf nicht zu trocken werden. Ist er Euch noch zu „feucht“ einfach ein wenig länger im Ofen lassen. Bei Bedarf abdecken, wenn er Euch zu dunkel wird.

Variationen:

Ihr könnt gleich zu Anfang Reis kochen und diesen dann mit in den Auflauf geben – so habt Ihr dann ein komplettes Essen gleich mit Beilage und braucht keine Kartoffeln mehr. Wir gehören mehr zur Kartoffel-Fraktion, aber auch mit Reis habe ich dieses typisch finnische Gericht schon zubereitet.

Kaalilaatikko

Tomatenmark kann auch mit dem Mett angebraten werden, dann bekommt der Auflauf eine schöne rötliche Farbe. Das mache ich mal so mal so.

Kaalilaatikko

Was aber keiner Diskussion bedarf sind die Preiselbeeren! Defitiv essen die Finnen dieses Gericht (wie vieles anderes auch) mit ihren geliebten Preiselbeeren.


Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Euch

Kirsi

Comments

01/04/2021 at 4:08

Boa….ich hoffe ich habe dich nicht aufgeweckt weil mein Magen so grummelt. Der sieht sowas von lecker aus. So als Auflauf habe ich einen Weißkohl noch nie gemacht und auch ein Rezept voll nach meinem Geschmack. Dazu würde es bei mir ebenfalls Kartoffeln geben, auch wenn ich Reis-Fan bin, und auch ein wenig Kreuzkümmel dazugeben. Habe festgestellt dass Kohlsorten dann bei mir einfach besser verdaulich sind.

Danke dir für das tolle finnische Rezept. Gerne mehr davon.

Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüssle rüber

Nova



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.