Antipasti Blattsalat
Salate

Antipasti Blattsalat

Heute gibt es wieder ein „Alles kann – nichts muss – Rezept“.


Zutaten & Zubereitung

  • grüner Blattsalat (Römer- oder Eisbergsalat)
  • Radicchio
  • Paprika rot und gelb
  • Zuccini
  • Zwiebeln / Frühlingszwiebeln
  • Champignons (frisch)
  • frische Chilli (wer ein wenig Schärfe mag)
  • Oliven
  • optional Mozzarella
  • Knoblauch, Olivenöl, Zitronensaft und Balsamico Essig
  • Salz und Pfeffer
  • italienische Kräuter wie Oregano etc.
  • evtl. Pinienkerne

Den Salat kleinschneiden, waschen und trocknen. Diesen erstmal beiseite stellen.
Das Gemüse waschen, putzen und kleinschneiden.
Olivenöl erhitzen und den Knoblauch vorsichtig im heißen Olivenöl bräunen.
Am besten jedes Gemüse für sich anbraten und wenn dies leicht gebräunt ist herausnehmen und warm halten.
Bloß nicht zuviel auf einmal anbraten – sonst kann es sein das alles etwas sehr matschig wird und das Gemüse zerfällt.
Nun die Antipasti mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen.
Wer mag kann jetzt Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und diese dann zum Salat mit anbieten.

Olivenöl mit Balsamicoessig verrühren und mit ein wenig Zitronensaft abschmecken. Nun mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt den Salat in eine große Schüssel füllen und das Antipasti Gemüse (auch das Öl der Pfanne) und die Oliven vorsichtig unterheben. Nun die Salatsoße hinübergeben. Das Ganze zum Schluss mit Basilikum und evtl. Mozzarella-Kugeln garnieren und servieren.
Dazu passt ein leckeres Brot oder Baguette.

Der kalte Salat harmoniert hervorragend mit dem warmen Gemüse. Das einzige was ich nicht dazugebe sind Auberginen. Auf diese verzichte ich, denn durch ihre Konsistenz ist es möglich das alles doch etwas zu matschig wird.

Der kalte Salat harmoniert hervorragend mit dem lauwarmen Gemüse. Das einzige was ich nicht dazugebe sind Auberginen. Auf diese verzichte ich, denn durch ihre Konsistenz ist es möglich das alles doch etwas zu matschig wird.

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Euch

Kirsi

Comments

02/09/2021 at 11:06

Oh, das klingt auch sehr lecker, liebe Kirsi!
Das werde ich auf alle Fälle probieren.
Vielen Dank!
Elke



Anke
06/08/2021 at 10:14

Oh so hätte ich mich gar nicht getraut einen Salat zu mischen. Aber ich werde es mal probieren – Danke für die Anregung



06/08/2021 at 4:45

Oh ja, sowas liebe ich auch und mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. Ein tolles Rezept und hat bestimmt super geschmeckt.

Bin übrigens immer noch hin und weg von den Minions und der Überraschung♥

Liebe Grüssle
Nova



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.