Rosinenzopf Hefezopf Osterzopf
Brot & Brötchen / Süßes & Desserts

Osterzopf Rosinenzopf Hefezopf

Egal wie dieser Zopf genannt wird, für mich gehört er definitv mit auf den österlichen Frühstückstisch. Ob mit oder ohne Rosinen – der schmeckt einfach superlecker und hier kommt wieder „mein“ Hefeteig zum Einsatz.


Zutaten & Zubereitung

  • 500 g Mehl
  • 1/4 l Milch lauwarm erwärmen
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Prise Salz!
  • 100 g Zucker
  • 75 g weiche Butter oder Margarine
  • optional 1 Ei und ca. 200 g Rosinen
  • zum Bestreichen 3 EL Milch und 1 Eigelb und evtl. Hagelzucker als „Deko“

Zubereitung mit frischer Hefe:
Milch lauwarm erwärmen und die frische Hefe hineinkrümeln und auflösen. Die Milch darf nicht zu warm sein!
Mehl in eine große Rührschüssel füllen. Zucker, Ei (wer möchte) und die Butter in Flocken zum Mehl geben – alles anfangen zu verrühren.
Die abgekühlte Milch mit der Hefe zu dem Mehl geben. Zimt und/oder Kardamon zum Teig geben und alles gut durchkneten. Solange kneten bis sich der Teig von der Schüssel löst. Nun die Rosinen vorsichtig unter den Teig heben.
Teig abdecken, warm stellen (ohne Zugluft) und den Teig gehen lassen, bis sich sein Volumen mindestens verdoppelt hat.

Zubereitung mit Trockenhefe:
Die Trockenhefe (1 oder 1,5 Pakete) gleich mit dem Mehl in der Schüssel vermischen und dann so fortfahren wie oben beschrieben mit frischer Hefe!

Nach dem Gehen den Teig nochmals kräftig durchkneten, in 3 Portionen teilen und 5 – 10 Minuten ruhen lassen. Teigportionen auf etwas Mehl zu Rollen formen, diese auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech setzen und zu einem Zopf flechten. Zopfspitzen oben und unten leicht unterschlagen.
Zum Bestreichen das Eigelb mit der Milch verquirlen. Teigzopf damit bestreichen. Evtl. den Hagelzucker drüber streuen, wer mag. Nun den Zopf nochmals so lange gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.

Backen

Den Backofen auf 220° vorheizen. Eine feuerfeste Schale mit Wasser auf den Boden des Backofens stellen.
Den Zopf 10 Minuten bei 220° backen, nach diesen 10 Minuten die Temperatur auf 200° reduzieren und den Zopf noch ca. 20 – 30 Minuten weiterbacken. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Gutes Gelingen und guten Appetit sowie ein frohes Osterfest wünscht Euch

Kirsi

(Foto stammt nicht von mir sondern von Canva)

Comments

04/04/2021 at 6:42

Sowas von lecker wie er aussieht….yammi hoch drei und wenn ich könnte würde ich mir jetzt ein Stück stiebitzen *gg*

Da bekomme ich richtig Lust den jetzt sofort nach zu backen und es könnte gut sein dass ich es später noch mache. Morgen ist ja auch noch Ostertag, zumindest gedanklich für uns hier.

Habt ein schönes Osterfest und liebe Grüssle rübergeschickt

Nova



    07/04/2021 at 10:27

    Vielen Dank liebe Nova, auch wenn Ostern schon wieder vorüber ist! Hast Du den Zopf jetzt gebacken, wenn ja mit oder ohne Rosinen? Ich kenne einige die Rosinen so gar nicht mögen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.