Antipasti über Nacht marinieren
Buffet & Fingerfood

Antipasti über Nacht marinieren

Diese Antipasti dauert etwas länger als mein anderes Antipasti Rezept. Aber wenn man weiß das dies über Nacht marinieren sollte kann man ja frühzeitig damit anfangen!
Anmerkung: Wenn Ihr das Gemüse bereits frühmorgens zubereitet, dann braucht es keine Nacht mehr zu marinieren – dann wird es zu matschig!
Nach einigen Stunden (6 – 8) einfach aus der Marinade nehmen, anrichten und nochmal kühl stellen bis Ihr es servieren möchtet.


Zutaten & Zubereitung (für ca. 6 Personen)

  • 1 Aubergine
  • 2 Zuccini
  • 250 gr. Champigons
  • 2 Paprika
  • frischen Knoblauch (so wie Ihr mögt)
  • 3 Schalotten (2 Schalotten für die Antipasti, 1 Schalotte kommt in die Marinade)
  • 3 EL Limettensaft
  • 6 EL Balsamico Essig (dunkel)
  • 4 EL Weißweinessig
  • ca. 250 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und Chillipulver oder -flocken

Das Gemüse putzen, waschen und etwas trocknen. Alles, bis auf die Zuccini, in grobe Stücke schneiden. Die Zuccini in dicke Scheiben schneiden! Nur 2 Schalotten für das Gemüse nehmen!
Jetzt den Backofen auf ca. 180° vorheizen!
Ofenfeste Form oder Backblech einölen. Ihr könnt auch Backpapier nehmen und das einölen, dann habt Ihr nicht ganz so viel Abwasch.
(Evtl. ein 2. Backblech bereit halten, falls nicht alles auf eins passt). Den Knoblauch klein hacken.

Das Gemüse bunt gemischt auf das geölte Backblech geben. Salzen, pfeffern und den gehackten Knoblauch über das Gemüse streuen. Ca. 3 EL Öl über das Gemüse geben – vorsichtig vermischen.

Das Ganze dann für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.

In der Zwischenzeit die Marinade zubereiten.
Am besten nehmt Ihr gleich eine große Schüssel, weil das Gemüse in die Marinade gegeben wird!
Eine Schalotte in dünne Scheiben schneiden. Limettensaft, Essig und Öl miteinander verrühren. Jetzt die Schalottenscheiben dazugeben.

Wenn das Gemüse fertig ist aus dem Backofen nehmen und etwas Abkühlen lassen.

Lauwarmes Gemüse in die Marinade geben und am Besten über Nacht durchziehen lassen. Am nächsten Morgen das Gemüse aus der Marinade nehmen und hübsch anrichten. Garnieren mit Oliven, Basilikum etc. so wie Ihr möchtet.

Antipasti über Nacht Collage
Die Marinade müsst Ihr nicht wegschütten, das ist eine leckere Salatsoße 😉 in ein kleines Gefäß füllen und in den nächsten 2 – 3 Tagen verbrauchen. Im Kühlschrank aufbewahren!

Gutes Gelingen und guten Appetit

Kirsi

Comments

Petra
14/10/2021 at 11:09

Wie frühzeitig fängst Du damit an, wenn ich das gleich morgens mache wird das dann nicht alles etwas zu matschig? Vielen Dank schon mal im voraus für Deine Antwort!
LG



13/10/2021 at 16:21

Hallo liebe Kirsi!

Oooooooooh, jetzt habe ich Hunger! Ich liebe ♡ Antipasti!
Isst du dann Kurzgebratenes dazu, oder das komplett ohne alles?

Liebe Grüße

Anne



13/10/2021 at 6:13

Geht bei diesem Gemüse ja auch super und wird nicht matschig. Schaut lecker aus und da hätte ich mich auch sofort mit an den Tisch gesetzt *gg*

Liebe Grüssle

Nova



    14/10/2021 at 13:50

    Zu matschig habe ich jetzt noch eine Ergänzung hinzugefügt, zu lange darf auch nicht sein, die Aubergine kann das wirklich “übel” nehmen (lach). Ja und Du hast dieses Gemüse das ganze Jahr im Angebot, hier beschäftige ich mich gerade mit Herbst-Winter Antipasti



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.