Feta selbst marinieren / eingelegter Hirtenkäse
Buffet & Fingerfood / Salate

Feta selbst marinieren

Selbstverständlich könnt Ihr auch Hirtenkäse / Schafs-Ziegenkäse etc. verwenden. Am besten ziehen die Kräuter durch, wenn Ihr ihn über Nach im Kühlschrank aufbewahrt. Aber auch einige Stunden vorher reicht die „Zieh-Zeit“. Als Grillbeilage oder Salatzutat verwende ich diesen eingelegten Käse sehr gerne.


Zutaten & Zubereitung

  • 250 g Hirtenkäse / Feta
  • ca. 4 EL Olivenöl
  • ein wenig Zitronensaft
  • Kräuter (Oregano, Thymian, Rosmarin – je nachdem was Ihr so mögt) getrocknet oder frisch
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Chilli gemahlen / Chilliflocken / oder wenn Ihr habt auch frische Chillischoten
  • (optional Knoblauch / Zwiebel je nach eigenem Geschmack)

Den Käse in Würfel schneiden. Die restlichen Zutaten vermengen (mit getrockneten Kräutern / die frischen einfach drauflegen).
Über den Käse geben und alles vorsichtig vermengen. Jetzt kühl stellen und marinieren lassen.

Passt ebenfalls hervorragend zu den selbst eingelegten Oliven (Rezept hier)

Die frischen Kräuter vor dem Servieren raussuchen (nicht jede(r) beißt gerne auf Rosmarinnadeln),

gutes Gelingen wünscht

Kirsi

Comments

04/07/2022 at 20:03

Liebe Kirsi, da muss ich sie noch einmal fragen. Das weiß ich jetzt gar nicht. LG, Jutta



30/06/2022 at 18:58

Liebe Kirsi,

Fetakäse esse ich auch sehr gerne und Dein Rezept hört sich auch sehr gut an. Letztens erzählte mir meine Friseuse, dass sie sich im Salat macht aus Feta, Wassermelone und Rucola. Habe es aber noch nicht ausprobiert.

Liebe Grüße
Jutta



    01/07/2022 at 17:11

    Das habe ich so noch nicht gehört. Tomaten und Wassermelone ja das habe ich auch schon mal gemacht, aber mit Feta und Rucola – klingt ja spannend. Da würde ich dann aber trotzdem eine herzhafte Vinaigrett dazumachen, oder?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.