Remoulde leicht lecker und selbstgemacht
Buffet & Fingerfood

Remoulde leicht lecker und selbstgemacht

Irgendwann im Nachmittagsprogramm entdeckte meine Mutter dieses Rezept von Vincent Klink und war ganz begeistert. Und ja die Remoulade schmeckt sehr gut, vor allem weil hier wieder jeder Geschmack selbst bestimmt werden kann. Ob fruchtiger, süßer oder pikanter und vor allem ohne Zusatzstoffe. Das Rezept für den selbstgemachten Rinderaufschnitt folgt ganz bald.


Zutaten & Zubereitung (eine genaue Angabe habe ich nicht)

  • Quark und Schmand (saure Sahne oder Cremefine gehen auch)
  • Agavendicksaft oder Honig
  • Salz und Pfeffer (evtl. Paprika)
  • Senf
  • kleine Zwiebel
  • hart gekochtes (kaltes) Ei
  • Cornichons

Quark und Schmand vermsichen mit Agavendicksaft oder Honig, Senf, Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel, das hartgekochte Ei und die Cornichons klein hacken und unterheben – fertig!

Remoulade und Rinderbratenaufschnitt

Diese Remoulade serviere ich gerne zu Rinderbraten /-aufschnitt. Sie passt aber auch supergut zu Backofen- oder Grillgemüse und ganz besonders lecker schmeckt die Remoulade zu den Kartoffelspalten – Rezept findet Ihr hier

Gutes Gelingen

Kirsi

Comments

13/04/2022 at 6:47

Hört sich lecker an und ist es auch bestimmt. Selbstgemacht ist halt immer viel schmackhafter.

Liebe Grüssle

Nova



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.