Hirse Gemüse Bratlinge
alles Gemüse

Hirse Gemüse Bratlinge

Ich mag sehr gerne Hirse und diese Bratlinge sind einfach toll im Geschmack. Sie schmecken als „Frikadellen“ mit Quark zum Beispiel, aber auch als Hamburger Pattie habe ich sie schon verwendet. Einzig man muss hier ein wenig Fingerspitzengefühl entwickeln. Das erste Mal sind sie mir in der Pfanne ziemlich zerkrümelt.


Zutaten & Zubereitung (für 4 Personen)

  • 250 g Hirse
  • 2 Zwiebeln und 2 Knobizehen
  • Butter oder Olivenöl
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Karotten
  • Mais (TK- oder aus der Dose) möglich sind auch Bohnen, Erbsen … vorher auftauen/abtropfen lassen!
    (Aber bitte nicht zuviel)*
  • Petersilie (frisch oder TK)
  • 4 Eier
  • ca. 200 g geriebener Goude (oder ähnlich)
  • Paniermehl ungefähr 6 EL – bitte die Konsistenz prüfen
  • Butterschmalz oder Pflanzenöl zum Braten

Hirse in ein feines Sieb geben, kurz abspülen, dann abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Die Butter oder das Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten, nicht braun werden lassen! Hirse zugeben und kurz mit anschwitzen. Jetzt mit der Gemüsebrühe ablöschen. Alles zusammen aufkochen. Dann Temperatur runterschalten. Mit Deckel etwa 15 Minuten schwach köcheln lassen. Salzen, pfeffern und auf der ausgeschalteten Herdplatte ca. 20 Minuten quellen lassen.

Möhre schälen, waschen, raspeln. Mais etc. nicht zuviel dazugeben*. Die Petersilie kurz abspülen, trocken schütteln, fein schneiden.

Hirsemasse mit dem Gemüse mischen, etwas abkühlen lassen. Eier, Käse, Paniermehl (nach und nach) und Petersilie unterrühren. Aus der Masse acht kleine Bratlinge formen.
Wenn die Masse noch zu weich/feucht ist, bitte noch etwas Paniermehl zum Teig und unterrühren.

Öl in einer Pfanne erhitzen, die Bratlinge von beiden Seiten gut durchbraten.

Hirse Gemüse Bratlinge
Goldgelb braten steht im Rezept, mir fallen sie dann noch immer auseinander.
Ich brate sie lieber etwas länger an – dann sind sie „stabiler“

*Tipp: Das restliche Gemüse aus der Dose einfach kurz erwärmen und zu den Bratlingen servieren. Dazu schmeckt ein Kräuterquark oder Sour Creme.

Hirse Gemüse Bratlinge

Gutes Gelingen

Kirsi

Comments

08/04/2022 at 6:17

Die sehen aber auch lecker aus, da fängt der Magen direkt an zu knurren *gg* Mit Hirse muss ich auch mal testen d.h. überhaupt nachgucken wo ich die hier bekommen kann. Wüsste so nicht sie schon einmal gesehen zu haben, und ewige Zeiten her dass ich sie gegessen habe. Danke für den Augenschmaus.

Liebe Grüssle

Nova



    08/04/2022 at 10:20

    Ach und ich dachte Hirse würde es überall zu kaufen geben, na vielleicht findest Du ja welche. Ich glaube ich habe die Hirse-Liebe von meiner Mutter, sie könnte ständig irgendwas mit Hirse essen …



08/04/2022 at 5:03

Liebe Kirsi,
ich mag Gemüsebratlinge total gerne… mit Hirse habe ich es noch nicht probiert. Das werde ich mir merken und bei Gelegenheit ausprobieren. 😁 Vielen Dank für die Inspiration.

Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀



07/04/2022 at 22:44

Liebe Kirsi,

das die super schmecken, glaube ich Dir gerne. Meine Bratlinge sind ja in der Herstellung viel einfacher und schmecken auch immer super. Das mit dem Zerkrümeln passiert mir auch immer wieder mal, da ich für die Mischung auch immer anderes Gemüse verwende. Für mich alleine ist das aber nicht so tragisch. Hauptsache sie schmecken.

Liebe Grüße
Jutta



    08/04/2022 at 10:25

    Da bin ich ja froh das ich nicht die einzige bin die die krümelig braten kann. Es ist schon nicht ganz einfach, aber wie Du schreibst – tragisch ist es nicht. Die werden ja eh zerkleinert im Mund 😉



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert