Schafskäsedip mit Kräutern Eurer Wahl
Buffet & Fingerfood

Schafskäsedip mit Kräutern Eurer Wahl

Dieser Dip mit Kräutern Eurer Wahl ist so lecker, erfrischend-herzhaft und wirklich leicht zuzubereiten. Dieses Mal konnte ich mir mehr Mühe mit dem Foto geben als mit dem Dip an sich.
Und Ihr braucht auch wirklich wenig Zutaten!


Zutaten & Zubereitung

  • 200 – 250 g Schafskäse oder auch Hirtenkäse
  • 200 – 250 g Schmand
  • 1 x Knobi
  • Kräuter Eurer Wahl (zur Zeit nehme ich gerne Rucola).
    Auch TK-Kräuter sind möglich, wenn Ihr mal keine frischen bekommt oder zuhause habt.
  • Salz & Pfeffer

Die Kräuter waschen und trockenschleudern (TK-Kräuter unaufgetaut verwenden). Rucola bzw. Kräuter und den Schafs- bzw. Hirtenkäse grob zerkleinern und mit den anderen Zutaten in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Pürierstab (oder Mixer, wie auch immer) die Zutaten zu einer Creme verarbeiten. Mit Salz & Pfeffer würzen und fertig!

Damit das schön “kräuterige” im Dip ein wenig mehr herauskommt habe ich das Foto etwas intensiviert in der Farbe. In echt ist mein Dip auch nicht ganz so grün. Das liegt auch an der Menge der Kräuter welche Ihr verwendet und ob frisch oder tiefgekühlt.
Dieser Dip ist sehr einfach, bis jetzt habe ich dafür immer Komplimente bekommen. Daher ist das ein beliebtes Mitbringsel von mir 😉

Übrigens passt dieser Dip hervorragend zu den knusprigen Kartoffelspalten

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Euch

Kirsi

Comments

18/07/2021 at 5:12

Dips gehen immer und der sieht auch lecker aus. Passt zu so vielen Gerichten oder einfach nur Salat oder Kartoffeln.

Ich glaube ich mach heute auch einen, danke für die Inspiration, auch wenn Schaf durch Ziege ersetzt wird *gg*

Liebe Sonntagsgrüssle

Nova



    19/07/2021 at 15:12

    Das freut mich und ja ich bereite auch gerne Dips zu, die passen wirklich fast immer 😉 aber nein da würde ich bei Schafskäse bleiben, Ziegenkäse ist nicht so mein Fall



17/07/2021 at 21:01

Liebe Kirsi,

haha, da lacht mein Herz. Ist doch sofort notiert. Aber bitte sag mal, was ist Schmand. Ich weiß natürlich schon, was es ist, aber die bei mir im Supermarkt nicht. Die haben mich schon doof angeguckt, als ich mal nach Hüttenkäse gefragt habe. Ich verwende so etwas normalerweise nicht und bräuchte einen Begriff, der überall gebräuchlich ist.

Liebe Grüße
Jutta



    19/07/2021 at 15:14

    Schmand ist wie saure Sahne nur mit einem höheren Fettgehalt. Im Internet habe ich noch die Bezeichnung “Sauerrahm” dafür gefunden. Hoffe das hilft Dir liebe Jutta! Freut mich wenn Dir dieses Rezept aus zusagt 😉



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.